deenfrit

Homberg4

Der Swiss 4Cross Cup startete am vergangenen Samstag mit einem Dual-Eliminator Night Race in die
Saison 2012. In Homberg (Kanton Bern) wird seit vielen Jahren der Auftakt der Downhill Saison in der
Schweiz zelebriert. Eingebettet in diesen Grossanlass wurde nun auch erstmals ein Dual-Eliminator
ins Rahmenprogramm aufgenommen.

pdf smallRangliste

pdf smallFahrerwertung pdf smallTeamwertung

 

Zum vollständigen Bericht geht es hier:

Die Strecke, welche von den Ryser Brothers (mehrmalige Schweizermeister in der Kategorie Masters

Downhill) errichtet wurde, war rund 250 Meter lang, hatte ein Gefälle von 25 Metern und bot neben
zwei Doubles auch einige Anlieger für Überholmanöver. Die Fahrzeit lag bei rund 25-30 Sekunden,
gestartet wurde aus einem pneumatischen 2er Gate.

Homberg1 Leider verschonte das sehr wechselhafte Aprilwetter auch das Berner Oberland nicht. Die
Qualifikationsläufe konnten zwar bei trockenem Wetter und griffiger Piste durchgeführt werden. Zu
Beginn der Rennläufe setzte jedoch leichter Regen ein, welcher sich zu den Finalläufen hin dann auch
noch verstärkte. Die Fahrer mussten also unter extremen Bedingungen ihr Bike kontrolliert bis ins Ziel
steuern, was bei einigen nicht ohne Sturz gelang.

Insgesamt starteten rund 83 Teilnehmer in den 5 Kategorien U13 Knaben/U15 Mädchen, U15
Knaben/U17 Mädchen, U17 Knaben/Damen, Herren/Masters und Herren/Masters lizenziert.
Insbesondere bei der Elite wurde ein mit 24 Fahrern sehr grosses und hochkarätiges Teilnehmerfeld
verzeichnet. So nahmen auch gleich 7 Teilnehmer des 1. 4X Protour Laufs im belgischen Houffalize
aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich am Rennen in Homberg teil.

Homberg2In der jüngsten Kategorie (U13 Knaben/U15 Mädchen) hatten vor allem die Locals das sagen, so
siegte Lukas Studer vor Nathalie Tschanz und dem deutschen Dominik Schmidt. In der 2. Kategorie
(U15 Knaben/U17 Mädchen) schnappte sich der eingewanderte amerikanische BMXer Bennett
Newkirk den Sieg vor den einheimischen Luca Henzi und Raffael Studer. Auch in der 3. Kategorie
(U17 Knaben/Damen) siegte wiederum ein Berner, nämlich Nicola Furer. Lediglich Myles Weber
vermochte den Lokalmatadoren Paroli zu bieten und belegte vor Matthias Tschanz den 2. Rang. Bei
der Kategorie Herren/Masters standen einige bekannte Namen auf dem Podest. So lag Ramon
Hunziker (bester Schweizer Dirt Jumper im FMB World Ranking) vor Hansueli Spitznagel
(Sportfotograf www.spitznagel.ch) und Fabian Pfister. Bei der Elite stand auch gleich der
Qualifikationssieger Fabian Küttel zuoberst auf dem Podest. Dahinter folgten der Bergamont Fahrer
Adrian Kiener sowie der erst 17 Jährige Scott11 Fahrer und Schweizer Mountainbike Rookie of the
Year 2011 Noel Niederberger.

Homberg3Der Ausklang des Rennens fand nach der Siegerehrung im Festzelt mit einer Party und Livekonzert
statt. Der darauffolgende Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Downhillrennens mit über 250
Fahrern und stellte einen idealen Abschluss für den 1. Lauf des Swiss 4Cross Cups dar.

Der 2. Lauf des Swiss 4Cross Cups findet auf der BMX Bahn in Winterthur als 4Cross Lauf statt. Auf
der Strecke in Winterthur wurden schon Europacup Läufe im BMX ausgetragen und bietet somit beste Voraussetzungen für actionreiche Rennläufe. Also wiederum eine ideale Gelegenheit die Fahrer hautnah mitzuerleben.

Sponsoren

logo GMBA

logo suspension service + tuning

logo trixpics

logo Roots and Rain