deenfrit

Heimsieg für Bregger in Wolfach

Am ersten Oktoberwochenende fand im Schwarzwälder Bikepark Wolfach der Saisonabschluss der 10 Rennen umfassenden Bergamont European 4Cross Serie statt. Das Herbstwetter zeigte sich im Gegensatz zum letzten Rennen in Leibstadt von der versöhnlichen Seite und bot den 110 Teilnehmern nochmals beste Gelegenheit für pure 4Cross Action. In der Elite wurde der Tagessieg von Heimfavorit Robin Bregger (Bike-Park-Wolfach e.V.) für sich beansprucht. Er verwies Ingo Kaufmann (BikeOrado- Racing- Team / Bike Team Steinweiler) und Jan Philipp Evers (VC Leibstadt) auf die Plätze 2 und 3.

pdf smallRanglistepdf smallPressemitteilung

Der Bikepark Wolfach e.V. präsentiere sich mit seinem Saisonschlussevent als Garant für beste 4Cross Action und auch dafür, dass sich die 4Cross Gemeinschaft noch ein letztes Mal vor der bevorstehenden Saisonpause gegeneinander messen und in erster Linie Spass haben kann. Am Abend nach dem Rennen wurde dann auch erstmals ein Kostüm Pumprace veranstaltet und es liessen sich Dutzende nicht davon abhalten als Weihnachtsmann oder Teletubby verkleidet die Piste runterzurollen.

Die U11 Kategorie war wie immer in dieser Saison sehr gut besetzt und zeigt, dass der Nachwuchs noch Grosses vorhat. Das grosse Finale entschied wie schon in Leibstadt Luka Meltzer (TSV Berkheim) vor Silas Primessnig (Radclub 93 Winnenden) und Elias Hemminger (TSV Berkheim). Rang 4 wurde von Fabio Santos (Bike-Park-Wolfach e.V.) belegt. Die Gesamtwertung entschied ebenfalls Luka Meltzer mit insgesamt 6 Siegen für sich.

In der U13 Klasse holte sich Samuel Schoger zum zweiten Mal in dieser Saison einen Sieg. Diesmal verwies er Joel Rudin (Fastlane Gravity Team), Lenny Wagner (Radsportler Kinzigtal e.V.) und Kevin Kern (Bike-Park-Wolfach e.V.) auf die weiteren Plätze. Joel Rudin sicherte sich mit rund 9 Rennteilnahmen den ersten Platz in der Kategorie.

Sein Namensvetter Tim Rudin holte in der U15 Klasse nach der ersten Austragung in Homberg seinen zweiten Saisonsieg. Er liess die weiteren Schweizer Michael Duc (BeO 4x rACEing Team [RC Steffisburg]) und Eddy Massow (The Fighters Wallisellen) hinter sich zurück. Auf Rang 4 beendete Felix Bub das grosse Finale. Bub sicherte sich mit 25 Punkten Vorsprung auf Rudin den Gesamtsieg in der U15.

Der Überflieger Erik Emmrich (PROPAIN Bikes, SIXPACK Racing, enduro4you) dominierte bereits die Nachwuchskategorien in den vergangenen Saisons. So erstaunt es nicht weiter, dass er auch in diesem Jahr mit 6 Saisonsiegen zeigt, dass mit ihm auch in den weiteren Jahren mit ihm zu rechnen ist. Er holt sich den verdienten Sieg als auch den Gesamtsieg vor Sacha Duc (BeO 4x rACEing Team [RC Steffisburg]), Paul Bihlmayr (Fun&Bike Heidenheim / GoldFren, Continental, F100) und Nathanael Thomann (Fastlane Gravity Team).

Die Hobbyklasse war heuer mit 19 Fahrern am stärksten vertreten. Auch hier zeigte sich, dass die Locals die Nase vorn haben. Es gewann Simon Gaiser (Bike-Park-Wolfach e.V.) vor dem Gesamtsieger Tobias Eichmann (Radhaus Schäuble [VC Leibstadt]), Markus Hanko und JoJo Rauterberg (Biketeam Steinweiler).

In der Altherren Klasse, den Masters, schnappte sich Adrian Hanko (RV 08 Dudenhofen) seinen zweiten Saisonsieg und damit auch die Führung in der Gesamtwertung vor dem Local Andre Kern (Bike-Park-Wolfach e.V.) und den beiden Teamkollegen Pascal Guggisberg und Andi Steinhart (beide Fastlane Gravity Team).

Marisa Roth machte es gleich wie Erik Emmrich oder Luka Meltzer und gewann ihren 6ten Saisonsieg und damit die Gesamtwertung. Auf die weiteren Ränge verwies sie Jessica Schmulbach, Amelia Mauz (ejw Baltmannsweiler) und Ilka Schrumpf (Radclub 93 Winnenden).

In der höchstdotierten Kategorie lieferten sich Robin Bregger (Bike-Park-Wolfach e.V.), Ingo Kaufmann (BikeOrado-Racing-Team [Bike Team Steinweiler]), Jan Evers (VC Leibstadt) und Yanik Pfister (RV Rieden Wallisellen) einen spannenden Kampf in der ersten Gerade. Kurz vor dem bekannten Wolfacher Kreisel waren praktisch alle noch gleich auf, jedoch dann Pfister nach einem kleinen Gerangel zu Boden musste. Bregger liess dann nichts mehr anbrennen und konnte Kaufmann und Evers auf die Plätze verweisen. Kaufmanns konnte sich dank seinem 2. Platz hauchdünn den Gesamtsieg vor Simon Waldburger ergattern.

Nun da alle Titel der Bergamont European 4Cross Series 2016 vergeben sind starten alle (Fahrer, Teams, Vereine, Organisatoren) verdient in ihre Saisonpause bevor es dann schon bald wieder von neuem beginnt. Als Zwischenhighlight bis dahin wird es allerdings noch unseren Season End Event im Indoor Bikepark Pfäffikon geben, wo die Gesamtsiegerehrung stattfinden wird und alle eingeladen sind ohne Renndruck einige Runden auf der einzigartigen Indooranlage zu verbringen. Der Termin und das detaillierte Programm werden demnächst auf der Webpage www.4cross.eu veröffentlicht.

Zum Schluss möchten wir die Gelegenheit noch nutzen um Danke zu sagen, dies richtet sich natürlich an unsere grosszügigen Sponsoren sowie an alle Veranstalter und ihre vielen fleissigen Helfer, unsere interessierten Medienpartner und letztlich an all die Vereine und Trainer, welche ihre Fahrer unterstützten und motivieren am Ball resp. auf dem Bike zu bleiben. Ohne euch alle wäre eine solche Cupserie nicht vorzustellen.

See you next year on the race tracks in europe!!!

Sponsoren

logo suspension service + tuning

logo club maillot dor

 

Social Media