deenfrit

Waldshut5

Am diesjährigen Muttertag startete der erste Lauf in der Teildisziplin 4Cross (bis jetzt insgesamt zweiter Lauf) sowie auf deutschem Boden (Waldshut / Gurtweil) des Swiss 4Cross Cups. Die nicht gerade optimalen Wetterprognosen schreckten wohl bereits im Voraus einige Fahrer ab, die sich so erst gar nicht die Mühe machten, die neue, grossartige Strecke (Designt von Guido Tschugg + Benjamin Kistner) in Waldshut kennen zu lernen. Der Tagessieg bei den Lizenz Herren wurde unter der Weltcupelite ausgemacht. Es siegte der gerade von einer schweren Verletzung zurückkehrende Simon Waldburger (Suspension Center - Nukeproof / VC Leibstadt) vor den Gstaad-Scott Teamfahrern Adrian und Mirco Weiss.

pdf smallRanglistepdf smallPressemitteilung

Zum vollständigen Bericht geht es hier:

Waldshut3Zum allerersten Mal wurde auf der Strecke ein 4Cross Rennen ausgetragen. Als Organisator zeichneten sich der lokale Radsportverein Velo & Bike Club Waldshut-Tiengen 1894 e.V. sowie Michael Schäuble vom Radhaus Schäuble (VBC) verantwortlich. Auf der rund 300 Meter langen Strecke kamen auch aufgrund der teilweise starken Windverhältnisse einige mächtig ins Schwitzen.

Bei den Jüngsten (Kategorie 1 - U13 Knaben/U15 Mädchen) bestätigte sich mit zahlreichen Sprüngen, dass das Niveau ganz klar am Steigen ist. So siegte der deutsche Erik Emmrich (paruma-bike-team) vor Klaus Janosch (Team Project) und Anna Newkirk (ewz mountainbiketeam loop).
In der nächsthöheren Startkategorie (Kategorie 2 - U15 Knaben/U17 Mädchen) ergatterte sich Fabian Gärtner (VC Leibstadt) zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere den Tagessieg. Dahinter folgen der Berner Fahrer Luca Henzi (HOT-Trail Youngsters) und der heimische Lars Pfeifer (VBC Waldshut-Tiengen).
Waldshut4In der Juniorenkategorie (Kategorie 3 - U17 Knaben/Damen) konnte Bennett Newkirk (ewz mountainbiketeam loop) erneut nach dem letztjährigen Muttertagsrennen zum zweiten Mal den Sieg in diesem Rahmen einfahren. Neben ihm auf das Podest durften sich dann Marvin Schaupp (Last national Team / RSK) und Tobias Eichmann (Radhaus Schäuble / VC Leibstadt) gesellen.
Bei den Hobby/Amateurfahrern (Kategorie 4 - Herren/Masters) durfte sich nach einem packenden und leider nicht sturzfreien Finalrennen ebenfalls ein neues Gesicht den Tagessieg entgegennehmen. Ingo Schegk (VC Leibstadt) fuhr vor Robert Schmälzle aus Freiburg und Michael Gärtner (VC Leibstadt / Bikesport Matter) über die Ziellinie.
Waldshut6In der Schnellsten aller Kategorien (Kategorie 5 – Herren/Master lizenziert) ging es bereits in den Qualifikationsrunden heiss zu und her. So fährt doch über ein Drittel des sehr starken Teilnehmerfeldes regelmässig um Punkte in der Weltcuprangliste mit. Im grossen Finale distanzierte sich Simon Waldburger (Suspension Center - Nukeproof / VC Leibstadt) klar vor Adrian Weiss (Gstaad-Scott). Zwischen seinem Bruder Mirco Weiss (Gstaad-Scott) und Jan Evers (VC Leibstadt) wurde es auf die Ziellinie hin nochmals ganz eng, wobei der Gstaad-Scott Fahrer die Oberhand behielt.

Der 3. Lauf des Swiss 4Cross Cups wird in rund 2 Wochen (26. Mai) auf der BMX Bahn in Winterthur ausgetragen. Das Renndatum ist ideal eingebettet zwischen den nächsten Europacupstationen in Deutschland sowie England und dient damit insbesondere den Lizenzfahrern als ideale Vorbereitung.
Waldshut7Die Onlineanmeldung per Paypal und manueller Überweisung ist bereits wieder auf www.4cross.ch
geöffnet und schliesst eine Woche vor dem Rennen (19. Mai).

See you on the next BMX track!

Sponsoren

logo GMBA

logo suspension service + tuning

logo trixpics

logo Roots and Rain